Meinungsfreiheit ist unverzichtbar. Das Interview zum Thema Freiheit

Umfrage

September 2022 habe ich hier über das Thema „Meinungsfreiheit ist unverzichtbar“ einen Blog-Artikel verfasst. Inzwischen ist das Thema umso wichtiger denn je, weil das Bundesministerium für das Innere unter Leitung von Frau Nancy Faeser sich in Abstimmung mit der Ampelkoalition ein paar Maßnahmen verordnet haben, die auf den ersten Blick armlose sogar als erwünscht erscheinen. Das Gegenteil aber ist der Fall.

„Meinungsfreiheit ist unverzichtbar. Das Interview zum Thema Freiheit“ weiterlesen

Und jetzt bin ich fast wieder am Zug. Aber wie lange noch?

Wie fühlen Sie sich? Seit mehr als zwei Jahren irrsinnige totalitären Maßnahmen und ernst zu nehmenden Freiheitseinschränkungen bin ich zum Schluss gekommen, dass es jetzt mehr denn je an die Zeit gekommen ist, mal meine rote Linie (1) zu ziehen, und mich darüber Gedanken zu machen: Wie könnte es vermieden werden, dass während dieser langen Zeit nur die Judikative die Oberhand über mich und mein Umfeld halten konnte… und weiterhin halten wird?

„Und jetzt bin ich fast wieder am Zug. Aber wie lange noch?“ weiterlesen

Meine schöne neue Welt – ein Plädoyer für die Freiheit

Die Freiheitsuhr

Haben Sie das Buch „schöne neue Welt“ von Aldous Huxley schon gelesen? Wir sind mitten in dieser Geschichte. Genetisch manipulierte Neugeborene aus dem „Reagenzglas“ sind wohl jetzt schon möglich. Seit der Entschlüsselung unserer Gene aus der DNA-Kette im Jahr 2000 hat die genetische Wissenschaft der Pharmaindustrie unbegrenzte Profite ermöglicht. Die Mehrheit der Menschheit wird psychisch und physisch in widerstandslose Lebewesen umgewandelt. Während dessen wird eine Minderheit weiterhin in Saus und Braus leben.

„Meine schöne neue Welt – ein Plädoyer für die Freiheit“ weiterlesen

Wie könnte das Kollektiv uns eine blühende Zeit schenken?

Freiheitseiche

Die aktuelle Krise und, insbesondere, wie sie durch die neoliberale Gewalt der Machtherrschaft instrumentalisiert und propagiert wird, trifft bei mir auf ein Echo der Empörung, denn jeder*e vernünftige Bürger*in soll sich im Klaren sein, dass etwas mit der Realität in dieser Krise nicht mehr übereinstimmen kann.

„Wie könnte das Kollektiv uns eine blühende Zeit schenken?“ weiterlesen

Lügen haben kurze beine

… oder wie das Sterben kritischer Berichterstattung schon seit Jahren programmiert wurde.

Die Geburtsstunde des Wellenempfängers namens Radio hat den Weg für eine effiziente Propagandamaschine gebahnt. Sowohl für Konsumzweck als auch für die Vermittlung politischer Botschaften haben das Radio und später das Fernsehen eine manipulative Rolle übernommen.

„Lügen haben kurze beine“ weiterlesen

Das Aussterben des Stadtlebens

das aussterben des stadtlebens

Mit der Corona-Krise hat sich das Geschäft mit dem Kunst- und Kulturleben in unseren Städten vollkommen geändert, sogar ist es vom Aussterben stark bedroht. Zuerst im April 2020 hat der „Hausarrest“ das Innenstadtleben vollständig lahmgelegt. Seit wir ein bisschen wieder frei „atmen“ können, haben die Einschränkungen in Zusammenhang mit den Corona-Vorschriften einen starken negativen Effekt auf die Besucher- und Teilnehmerzahl an Kunst- und Kulturveranstaltungen bewirkt.

„Das Aussterben des Stadtlebens“ weiterlesen